Die Weltgesundheitsorganisation

Leben retten durch gründliches Händewaschen

Ich bin natürlich längst nicht alleine mit meiner Mission für gründliches Händewaschen. Wie ihr euch denken könnt, ist das Thema in Gesundheitseinrichtungen besonders wichtig.

Seit über 70 Jahren setzt sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Gesundheitsbehörde der Vereinten Nationen, rund um den Globus für Gesundheit ein. Hygiene spielt dabei eine besondere Rolle, auch die Händehygiene. 2009 startete die WHO die Kampagne „SAVE LIVES: Clean Your Hands”.

Ihr Ziel ist es, Angehörige von Gesundheitsberufen weltweit darüber zu informieren, wie und warum Händehygiene so wichtig für ihre Gesundheit und die ihrer Patientinnen und Patienten ist. Der Fokus liegt dabei auf der korrekten Händedesinfektion im medizinischen Alltag. Die Kampagne geht darauf ein, wie und bei welchen Tätigkeiten Händedesinfektion besonders wichtig ist. Jeweils am 5. Mai ruft die WHO deshalb den Welthändehygienetag aus und macht weltweit auf dieses wichtige Thema aufmerksam. Weitere Infos zur Kampagne „SAVE LIVES: Clean Your Hands

Angelehnt an diese WHO-Kampagne gibt es in Deutschland die „Aktion Saubere Hände" – eine Kampagne, die für bessere Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen wirbt. Auch ihr Ziel ist die Verbesserung der Patientensicherheit. Denn gerade in Gesundheitseinrichtungen bietet die Händedesinfektion einen wirksamen Schutz vor Krankenhausinfektionen. Außerdem ist sie eine wichtige Maßnahme zur Vermeidung von Antibiotikaresistenzen. Weitere Infos zur „Aktion Saubere Hände

Die drei Buchstaben WHO stehen für World Health Organization, auf deutsch Weltgesundheitsorganisation. Die WHO ist eine Behörde der Vereinten Nationen und zuständig für das Gesundheitswesen. Sie wurde 1948 im schweizerischen Genf gegründet. Ihr gehören heute 194 Mitgliedstaaten an.
Mehr Infos zur WHO